ANIMATIONSFILM: Fidelio, Walpurgis

  • Juli 28, 2021

Es ist ein kleines Wunder, wie die Musiktheaterkompanie WALPURGIS ihr Know-how und ihre Expertise in Sachen Oper und Musiktheater in ein individuelles und digital zugängliches Animationsjuwel umsetzen konnte: Fidelio. Der Kurzfilm, eine Adaption von Beethovens einziger und gleichnamiger Oper, ist nicht nur ein Beispiel für formalen Erfindungsreichtum, sondern greift inhaltlich auch den aktuellen Zeitgeist auf. 

Die Adaption (Konzept und Drehbuch von Judith Vindevogel, Animation von Roman Klochkov und Anna Heunick) interpretiert den Kern von Beethovens Rettungsoper in etwas mehr als fünfzehn Minuten neu. Vindevogel macht aus der bürgerlichen Oper ein frisches, zeitgemäßes Kunstwerk in einer klaren, für junge Menschen verständlichen Sprache. Vindevogel ist natürlich erfahren darin, klassische Libretti in eine witzige niederländische Version zu verwandeln, und das tut sie auch hier: Die Sätze glucksen in einem ungekünstelten Rhythmus aus den Mündern von Sopranistin Lisa Willems (Leonore), Bass Kurt Gysen (Pizarro) und Schauspieler Stefaan Degand (Rocco). Die Animation von Heuninck/Klochkov ist an keiner Stelle trivial, im Gegenteil - das junge Publikum dieses Fidelio bekommt in einer gnadenlos scharfen und manchmal blutigen Bildsprache einen Einblick in das Geschehen der heutigen Welt.

Gezeigt wird der Kurzfilm am 10. und 11. September auf dem Theaterfestival 2021 in Antwerpen. Dort wurde er für die Kategorie #specialhonours gewählt. 

www.theaterfestival.bewww.walpurgis.be

FIDELIO Short animation – WALPURGIS (UK, NL, DE, IT subtitles)