DramatikerInnenfestival Graz mit Teilnahme aus Flandern

Datum:
Ort: Theater am Lend, Wiener Straße 58A, 8020 Graz
Add to personal calendar

Das 5. internationale DRAMA|TIK|ER|INNEN|FEST|IVAL Graz widmet sich diesmal der Frage, welche Geschichten wir auf dem Weg ins Übermorgen brauchen und wie wir dorthin kommen.
Nach diesem Motto werden Theaterarbeiten, Texte und künstlerische Visionen, die das Potenzial haben, Zukunft greifbar zu machen, im Rahmen dieses Festivals zur Schau gestellt.

Auch der flämische Autor, Produzent, Schauspieler und Dramaturg Nico Boon, trägt mit seinem Stück „KOMT OP / GAAT AF“ hierzu bei:
Das Gastspiel der flämischen Vincent Company arbeitet in diesem Stück einige Geschichten der Kriegsfotografin Margaret Bourke-White auf, welche Nico Boon nach dem Fund eines ihrer Fotoalben, im Jahr 2002, zugänglich wurden.
In „KOMT OP / GAAT AF“ stehen Sie zusammen mit der Lebensgeschichte der Fotografin im Mittelpunkt einer Collage, in der parallel verlaufende Leben zusammenkommen und ihren Platz finden, von Che Guevara bis zum Autor selbst. Jede Geschichte hat etwas über Sterblichkeit, Menschenleben und Anfang und Ende von Geschichten zu erzählen.

Das Stück war für den Playwright's Prize 2019 nominiert.

Sprache: Niederländisch (mit deutschen und englischen Übertiteln)
Konzept und Schauspiel: Nico Boon
Endregie und Coaching: Willem de Wolf
Dramaturgie: Roos Euwe
Produktion: Voss, C-TAKT, Brakke Grond 

Zwei weitere Texte flämischer Autoren stehen am Festivalprogramm: Hertenleer (Hirschfell) von Anna Carlier & The Wetsuitman (Der Mann im Tauchanzug) von Freek Mariën. Die Übersetzungen werden vom 9. bis 12. Juni in einem sogenannten Textgarden präsentiert.

Den Zugang zur Festivalplattform, alle Informationen zu den analogen und/oder digitalen Veranstaltungsorten sowie Tickets finden Sie auf folgender Website: http://www.dramatikerinnenfestival.at/

Mit der Unterstützung von FLANDERS LITERATURE.

Komt op gaat af
© Rana Van Pellecom